Spiritualität und Sucht

Brauchen wir eine “höhere Macht” zur Genesung? In dieser Hintergrund-Episode beschäftigen wir uns mit den Zusammenhängen zwischen Spiritualität und Sucht / Suchthilfe. Denn beispielsweise nicht wenige Suchthilfeprogramme, wie etwa bei den Narcotis Anonymous, beinhalten spirituelle Elemente.

Wir wagen erstmal einen Aufschlag zu diesem Thema, in dem Marc seine Erfahrungen und Erlebnisse während seines Ausstiegs schildert, und wollen uns in weiteren Hintergrund-Episoden mit Spiritualität beschäftigen. Dafür brauchen wir aber euer Feedback:
– Was bedeutet Spiritualität für euch?
– Wie hängt sie für euch mit Genesung / Heilung zusammen?
– Was würde euch in dem Themenfeld besonders interessieren?

Schreibt es uns gerne in die Kommentare – DANKE!

—–
Ein Beispiel: In der “Narcotics Anonymous”-Literatur gibt ein Buch mit täglichen Impulsen für die eigene Genesung:

Wer waren wir, und wer sind wir geworden? […]

Genesung heißt mehr als “in Ordnung bringen” – es bedeutet, dass wir mehr Kraft bekommen. Wir haben mehr getan als nur ein paar schlechte Gewohnheiten abzulegen. Wir werden zu neuen Menschen, die von einer Höheren Macht geleitet werden.

Nur für heute: Die Führung, die ich brauche, um ein neuer Mensch zu werden, steht unmittelbar bereit. Heute werde ich mich weiter von meiner alten Orientierungslosigkeit entfernen und meiner Höheren Macht näher kommen.

(NA Basic Text, S. 106)

https://narcotics-anonymous.de/ 

https://narcotics-anonymous.de/artikel/nur-fuer-heute/

Fotovon Gift Habeshaw auf Unsplash

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.