Startschuss für die NIDRO Neustadt

Ab 2021 berät der Therapieverbund Ludwigsmühle auch am Standort Neustadt a.d. Weinstraße

„Wir freuen uns sehr über die Vergabe der Suchtberatung in Neustadt an unseren Träger“, kommentiert Dr. Dirk Kratz, Geschäftsführer des Therapieverbundes Ludwigsmühle, die Entscheidung der Stadtrats vom 8. Oktober. „Somit können wir mit der NIDRO Neustadt zum Jahreswechsel eine neue Jugend- und Suchtberatungsstelle eröffnen, auch wenn der Zeitplan bis dahin sehr eng ist.“

Bisher war die Suchtberatung durch die Fachstelle Sucht Neustadt übernommen worden. Jedoch war eine Neuvergabe notwendig geworden, da der bisherige Träger der Fachstelle, die Evangelische Heimstiftung Pfalz, ihre Beratungsstellen zum Jahresende aufgegeben hatte.

„Wir möchten die vergangenen erfolgreiche und professionelle Arbeit nicht nur fortsetzen, sondern schrittweise erweitern und in die Zukunft führen. Dafür sind wir nun mit allen Beteiligten in guten Gesprächen.“ Die Ideen gehen von einer zunehmend digitalen Suchthilfe bis hin zu mehr Angeboten für Menschen in Substitutionsbehandlung und einer Stärkung der Suchtselbsthilfe.

„Die kommenden Wochen werden auch für uns als neuen Träger sehr spannend und anstrengend, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir den Trägerwechsel gemeinsam gut bewältigen können,“ so Kratz abschließend.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.