Die 3 Gesellschaften

Die Therapieverbund Ludwigsmühle gemeinnützige GmbH ist die Muttergesellschaft der gemeinnützigen Gesellschaft für Suchttherapieeinrichtungen und der gemeinnützigen Gesellschaft für Nachsorge und soziale Rehabilitation.

Sie betreibt selbst eigene Einrichtungen.
Zu ihren miteinander vernetzten Angeboten gehören die Fachkliniken Ludwigsmühle und Villa Maria, Beratungsstellen, Betreutes Wohnen, Nachsorgeangebote sowie die Kooperation mit der medizinischen Suchtambulanz für Suchtkranke und Substituierte in Landau.

Die gemeinnützige Gesellschaft für Suchttherapie-Einrichtungen mbH (GSE) ist eine Tochtergesellschaft der Therapieverbund Ludwigsmühle gemeinnützige GmbH.
Die dazugehörigen Einrichtungen sind die Adaptionseinrichtung Quellenhof und die Übergangseinrichtung
Cleantime - Drogenhilfe Sofort.

Die gemeinnützige Gesellschaft für Nachsorge und soziale Rehabilitation mbH (GfN) ist eine Tochtergesellschaft der Therapieverbund Ludwigsmühle gemeinnützige GmbH.
Aufgabe der GfN ist die Förderung der sozialen und beruflichen Integration suchtkranker, suchtgefährdeter und im weiteren Sinne von Sucht betroffener Menschen.
Die Gesellschaft bietet diesen Menschen die Möglichkeit der Teilhabe am Arbeitsleben und ermöglicht eine ganzheitliche und zukunftsorientierte Integration in das gesellschaftliche Leben.


Zentralverwaltung
Therapieverbund Ludwigsmühle
gemeinnützige Gesellschaft mbH

Alfred-Nobel-Platz 1
76829 Landau

Tel.: 0 63 41 - 52 02-0
Fax: 0 63 41 - 52 02-155

E-Mail: info(at)ludwigsmuehle.de


Link zu Google Maps