JobPLUS
Das richtige Plus für den erfolgreichen Übergang in den Arbeitsmarkt nach einer Suchtbehandlung!

Beratung • Unterstützung • Einzel- und Gruppencoaching

  Das Ziel des Modellprojektes

ist die langfristige berufliche Integration nach einer regulär beendeten Sucht-Rehabilitation und die Stabilisierung einer abstinenten Lebensweise (ggfs. inkl. Rückfallbearbeitung).
Die Teilnehmenden werden auf der Grundlage ihrer Reha-Erfolge zielgerichtet auf den beruflichen Alltag vorbereitet und im Übergang begleitet und gefördert.

 JobVorstellung JobPLUS hilft bei

• der Erarbeitung einer beruflichen Perspektive
• der Job-Suche
• der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
• der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Einstellungstests
• der Beantragung von Fördermitteln für die berufliche Qualifizierung
• der Rückkehr an den bisherigen Arbeitsplatz
• dem Einleben an einem neuen Arbeitsplatz
• der Lösung von berufsbezogenen Problemen im Alltag
• persönlichen Krisensituationen nach der Reha
• der Rückfallprävention


JobWegweiser
Die Teilnahme ist möglich
  • wenn eine stationäre oder ambulante Sucht-Reha in den letzten 3 Monaten regulär beendet wurde
  • sich der Wohnort im Einzugsgebiet:
    Stadt Landau
    Kreis Südliche Weinstraße
    Stadt Neustadt an der Weinstraße
    Kreis Bad Dürkheim
    Kreis Germersheim
    Stadt Speyer
    Kreis Rheinpfalz
    befindet.
Die Teilnahmedauer kann bis zu 12 Monate betragen.

 JobTeam Standorte:                            

Gruppenangebote und Einzelgespräche können in Germersheim, Landau, Lustadt und Speyer angeboten werden

Laden Sie hier unseren Info-Flyer herunter.
button tel betreutes wohnen
button direktkontakt
button ansprechpartnerin

Martin Reiß

Therapieverbund Ludwigsmühle
Trommelweg 11b
76726 Germersheim

Fon: 07274 / 91 93 29
Fax: 07274 / 91 93 28

Email: martin.reiss(at)ludwigsmuehle.de
www.Ludwigsmuehle.de