Die Adaption der Fachklinik Ludwigsmühle...

haus aussen 1 ... bietet suchtkranken Menschen die Chance, neue berufliche und soziale Perspektiven zu erproben.

Diese Phase der Behandlung dient der nachhaltigen Stabilisierung der Abstinenz unter realen Bedingungen und fördert die Fähigkeit zur selbstständigen, suchtmittelfreien Lebensführung.

Die Adaption ist die 2. Phase einer stationären, medizinischen Rehabilitationsmaßnahme.

beratung 2

Die Adaption bietet Hilfe... 

  • zur Überwindung noch bestehender Unsicherheiten bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
  • zur Erprobung und weiteren Stabilisierung der Abstinenzfähigkeit
  • zur Verbesserung der Alltags- und Sozialkompetenzen
  • zur Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit und Teilhabe am Berufsleben
    (z.B. Durchführung von Praktika)
  • bei der beruflichen Neuorientierung
  • zur weiteren Verbesserung der Freizeitgestaltung
  • bei der Bewältigung besonderer Belastungssituationen

werkstatt 1

freizeit 2

Das suchttherapeutische Angebot umfasst:

  • individuelle Behandlungsplanung
  • wöchentliche ärztliche Sprechstunde
  • wöchentliche Gruppentherapie
  • Einzelgespräche nach den individuellen Erfordernissen
  • bei Bedarf Angehörigengespräche
  • Hilfestellung für eine eigenverantwortliche Haushaltsführung
  • Hilfestellung bei wichtigen Fragen wie Schuldenregulierung,
    jurstischen Problemstellungen und Behördenangelegenheiten
  • Sozialarbeit und psychotherapeutische Begleitung
  • Rückfallprophylaxetraining
  • Arbeitstraining durch sozialtherapeutisch betreute Praktika

Die Behandlung umfasst aufeinander abgestimmte medizinische, arbeitstherapeutische, psychotherapeutische und sozialarbeiterische Hilfen.

zimmer 1

Zum weiteren Angebot gehören:

  • ein drogenfreier Lebensraum
  • großzügige Einzelzimmer
  • interne und externe Praktika
  • Anschluss an NA (enge Kooperation)
  • Hilfe bei der sozialen Wiedereingliederung
  • Unterstützung zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis
  • bei Bedarf Vermittlung in weiterführende Maßnahmen (z.B. Betreutes Wohnen)
  • geleitete Freizeitaktivitäten (in Kooperation mit Fachklinik Ludwigsmühle)
  • regelmäßige Sportangebote
  • gemeinsame Freizeitaktivitäten
  • künstlerisches Gestalten
  Voraussetzungen für die Aufnahme
  • Abschluss der Phase 1 einer stationären Entwöhnungsbehandlung
  • Kostenzusage des zuständigen Leistungsträgers
  • Krankenversicherungsnachweis

Grundlagen für die Zusammenarbeit

  • gegenseitige Hilfestellung und Achtsamkeit
  • keine Drogen, kein Alkohol, keine Gewalt bzw. Gewaltandrohung (psychisch oder körperlich)
  • gegenseitiger Respekt
  • Entscheidung für ein Leben ohne Drogen
  • aktive Mitarbeit bei allen Behandlungsangeboten

 

Wie viele Plätze?

Es stehen 12 Plätze zur Verfügung, verteilt auf 2 Wohneinheiten im Stadtgebiet von Landau/Pfalz.
Die Dauer der Behandlung beträgt je nach Kostenträger 11-16 Wochen.
Die Einrichtung ist nach § 35  BtMG anerkannt.

Das Team
.....besteht aus Mitarabeitern aus den Bereichen Medizin, Psychologie und Sozialarbeit.

button tel adaption


Fachklinik Ludwigsmühle
Adaption

Xylanderstr. 3
76829 Landau

Tel.: 0 63 41 - 52 02-199
Fax: 0 63 41 - 52 02-195

E-Mail: info(at)ludwigsmuehle.de



Link zu Google Maps

mapludwigsmuehle
button download infos